Urlaubsziel Portugal

Odeceixe

Odeceixe ist ein beschaulicher Ort mit hübschem Zentrum im Nordwesten der Algarve. Eingebettet ist Odeceixe in eine sanfte Hügellandschaft

Odeceixe liegt auf der südlichen Flanke des breiten Tals, in dem der Riberia de Seixe dem Atlantik zuströmt. Der Fluss, der die Grenze zwischen der Algarve und dem Alentejo bildet, erreicht rund drei Kilometer westlich von Odeceixe das Meer.

Odeceixe, Straße im Ortszentrum

In Odeceixe leben etwas mehr als 900 Menschen. Der Ort zieht sich mit seinen kleinen, weißen Häusern einen Hügel auf der Südseite des Tals hinauf. Oben, gut sichtbar und in exponierter Lage, steht eine alte Windmühle. Sie ist das Wahrzeichen von Odeceixe.

Odeceixe liegt im Naturpark Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina, der die gesamte Südwestküste Portugals umfasst. Wer Odeceixe besucht, sollte auch einen Abstecher an die nahe Costa Vicentina mit ihrer Steilküste machen.

In den folgenden Jahrhunderten nahm die Bedeutung von Silves ab, was mit der Lage fernab der Küste und der Verflachung des Rio Avarde zusammenhing. Wie überall an der Algarve war das Erdbeben von 1755 auch für Silves katastrophal. Fast die gesamte Stadt wurde dabei zerstört.

Odeceixe an der nordwestlichen Algarve

Eine touristische Infrastruktur ist im begrenzten Umfang in Odeceixe vorhanden. Es gibt einige Unterkünfte, zudem Gastronomie. Odeceixe eignet sich vor allem für Individualreisende, die Land und Leute kennenlernen möchten.